“Funktionsbedingungen eines kompetitiven Krankenversicherungsmarktes als Grundlage einer konsistenten und nachhaltigen Reform der gesetzlichen Krankenversicherung“

von Dipl.-Volksw. Markus Jankowski und Dipl.-Volksw. Anne Zimmermann
gemeinsame Durchführung mit dem Institut für Wirtschaftspolitik unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Eekhoff.

Im Rahmen dieses Forschungsprojektes ist bei der Stiftung Marktwirtschaft das Argument Nr. 92 unter dem Titel "Privatversicherung für alle" von Johann Eekhoff, Guido
Raddatz und Anne Zimmermann erschienen.

Eine erste Publikation ist in Heft 02/2003 der Zeitschrift „CIVIS mit SONDE“ erschienen (Klicken Sie hier um den Artikel herunterzuladen).
Des Weiteren wurde in der Financial Times Deutschland vom 15. September 2003 ein Kommentar zu diesem Thema veröffentlicht.

Zu diesem Projekt liegen folgende Diskussionspapiere vor:

Derzeit sind folgende weitere Diskussionspapiere in Arbeit:

  • "Die implizite Schuld in der gesetztlichen Krankenversicherung - Zur Notwendigkeit und Gestaltung einer Umstellung"
  • "Krankenversicherungsnachfrage zwischen Konsumentensouveränität und Informationsproblemen"

Anne Zimmermann und Markus Jankowski haben an der "5th European Conference on Health Economics 2004" an der LSE teilgenommen und das Diskussionspapier 03/2003 vorgestellt.