" Reform der Pflegeversicherung durch einen Übergang zum Kapitaldeckungsverfahren"

von Dipl. Volkswirtin Vera Streibel, Dipl. Volkswirt Oliver Arentz, Dr. Steffen J. Roth und Prof. Dr. Johann Eekhoff

Gemeinsame Durchführung mit dem "Institut für Wirtschaftspolitik" mit Forschungsförderung durch die Vereinigung der Bayrischen Wirtschaft.

Seit 1999 weist die gesetzliche Pflegeversicherung finanzielle Defizite aus, die eindeutig strukturell bedingt sind. Selbst zur Beibehaltung des nominalen Leistungsniveaus werden sich die Beiträge im Zuge der demographischen Entwicklung verdoppeln bis vervierfachen müssen – und damit die beschäftigungsfeindlichen Verzerrungen auf dem Arbeitsmarkt weiter verschärfen. Hinzu kommen unsystematische Verteilungswirkungen innerhalb des Systems. Nur der Übergang zu einem kapitalgedeckten System schafft Nachhaltigkeit und Effizienz. Die Verlagerung von Lasten auf künftige Generationen wird gestoppt. Die Umverteilung wird auf das Steuer-Transfer-System verlagert und dort an den Grundsätzen der Bedürftigkeit und Leistungsfähigkeit ausgerichtet. Wettbewerb wird ermöglicht und schafft den Anreiz, Versicherungsverträge gemäß den Präferenzen der Bürger anzubieten. Im Rahmen des Projekts wird ein Modell zur optimalen Ausgestaltung einer Pflegeversicherung entwickelt sowie ein Szenario, wie der Übergang vom Status Quo zum Referenzmodell gestaltet werden könnte.

Zur Reform der Pflegeversicherung sind folgende Artikel erschienen:

  • Arentz, Oliver / Johann Eekhoff / Kai Menzel / Vera Streibel (2005): "Nachhaltigkeit durch Kapitaldeckung in der gesetzlichen Pflegeversicherung - eine Blaupause", in: Jahrbuch für Wirtschaftswissenschaften (Review of Economics), 55. Jhg, Heft 3/2004, S. 223-245.

  • Arentz, Oliver / Johann Eekhoff / Steffen J. Roth und Vera Streibel (2004): "Pflegevorsorge – Vorschlag für eine finanzierbare, soziale und nachhaltige Reform der Pflegeversicherung". Broschüre der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., September 2004.

  • Eekhoff, Johann / Juergen B. Donges / Wolfgang Franz / Clemens Fuest / Wernhard Möschel und Manfred J. M. Neumann (Kronberger Kreis) (2005): "Tragfähige Pflegeversicherung", Studie des Kronberger Kreises in: Stiftung Marktwirtschaft, Band 42, Berlin.

  • Streibel, Vera (2004): "Für eine wirklich soziale Pflegereform", in: Ordnungspolitischer Kommentar des Instituts für Wirtschaftspolitik, Ausgabe 9/2004.